Fahrrad Ordertage in Wels – 2te Auflage

Home / News / Fahrrad Ordertage in Wels – 2te Auflage

Auch die zweite Auflage der Fahrrad Ordertage in Wels war ein Erfolg

Nach dem guten Start vergangenes Jahr im September wurde die diesjährige Auflage der ARGE Fahrrad Ordertage vor der Eurobike angesetzt. Vom 21. bis 24. August präsentierte sich die österreichische Fahrradindustrie mit über 100 Marken und zeigte die Trends für die Fahrradsaison 2017 auf. „Wir konnten dieses Jahr 312 Fachhändler in Wels begrüßen und damit das gute Niveau zu der Premiere halten“, freut sich Norbert Katsch, Sprecher der ARGE Fahrrad.

Fokus auf Beratung

Die Idee einer Order-Veranstaltung mit dem Fokus auf einen direkten und intensiven Kontakt zwischen Händler und

Fahrradindustrie – verbunden mit einer zielgerichteten Produktpräsentation – hat sich sich auch im zweiten Jahr bewährt. In Summe waren 596 Besucher in Wels, davon 312 Händler aus ganz Österreich vor Ort. „Qualität geht hier vor Quantität – vor allem freut uns das Feedback der Teilnehmer, welche die Qualität der Gespräche zwischen Industrie und Handel loben.“ so Katsch.

Die Teilnahme weiterer VSSÖ Mitglieder aus dem Zubehör-Bereich hat die Ordertage in diesem Jahr zusätzlich positiv aufgewertet. Sämtliche Partner haben auch in der Nachbesprechung der Veranstaltung übereinstimmend bestätigt, dass die Ordertage für die kommende Saison eine gute Plattform darstellen und Zukunft haben. „Über den genauen Termin, die Weiterentwicklung des Formats und eine mögliche Öffnung der Fahrrad Ordertage für weitere Aussteller im nächsten Jahr, werden wir gemeinsam in der ARGE Fahrrad noch entscheiden – aus heutiger Sicht werden die Ordertage bis 2017 weiter wachsen“ , verrät Katsch.

Fahrrad Trends 2017

Die Fahrradbranche beweist auch für 2017 mit vielen Neuigkeiten und Trends ihre Innovationskraft. Nach wie vor steht das E-Bike mit weiterhin überdurchschnittlichen Wachstumszahlen ganz voran. Im urbanen Bereich sind Kompakt- und Falträder mit E-Antrieb bereits nicht mehr wegzudenken. Auch City- und Trekking Fahrräder in Lifestyle-Ausführungen in trendigen Farben und Retro-Looks sind weiterhin auf dem Vormarsch. Für die kleinen Biker nimmt die Palette an spezifischen Kinderfahrrädern mit E-Antrieb stetig zu. Die Prognosen vom letzten Jahr bezüglich einem Siegeszug der Tretkraftunterstützung per E-Motor bei Mountainbikes haben sich bewahrheitet. Neue Modelle mit noch mehr Traktion und Komfort ohne deutliches Mehrgewicht haben sich bewährt.

Im Rennrad-Markt hat die Scheibenbremse Einzug gehalten. Die Vorteile, höhere Bremskraft bei Nässe und mehr Komfort durch weniger Krafteinsatz beim Bremsen, liegen auf der Hand. Auch der Trend hin zu Fahrrädern mit immer breiterem Einsatzgebiet wurde 2016 mit Gravel Bikes, also Rennräder mit breiteren Reifen, fortgesetzt. Weiterhin unersetzbar ist für sportlich ambitionierte Rennradfahrer und Mountainbiker die individuelle Anpassung („Bikefitting“) des Sportgeräts.